Der Blog zu Webdesign, Homepageerstellung, Online-Marketing und Social Media Marketing

6 Kommentare

  1. R.Schwarz 9. Juli 2012

    Ist schon Einiges Wahre dran. Das eigentliche Problem aber liegt in der Konstruktion Facebook selbst, welche in erster Linie für private User gebaut wurde…dieses krampfhafte BizMarketing wirkt in den meisten Fällen nur aufgesetzt und peinlich, weil es nicht gekonnt ist, wie Du – Erich Weber – das richtig sagst. Frage bleibt: Eignet sich FB als Plattform der Firmenwerbung? Ich bin noch unentschieden, neige allerdings eher zu einem „Nein!“.

    Antworten
    • Erich Weber 9. Juli 2012

      Hallo, FB eignet sich – richtig gemacht – sehr wohl als Plattform für Firmen. Man braucht dafür natürlich ein Ziel, eine Strategie um das Ziel zu erreichen und Zeit.
      Ich werde auch dazu in den nächsten Tagen meine eigene Strategie und einige Ideen hier veröffentlichen. Also einfach mal wieder vorbeikommen 😉

      Antworten
  2. Begleiter 9. Juli 2012

    Die einzige Werbung die über die Netzwerke gemacht wird ist doch nur Netwerkwerbung. Selbstbefruchtende Onanisten in Personalunion mit Eunuchen. Da wird doch nur der Coach beworben der nix kann außer Coaches zu coachen die nix könne außer zu coachen. Die können dann einem Verkäufer ein Verkaufsseminar verkaufen auf dem er lernt wie man Verkäufer auf Verkaufsseminare lockt.Das hat mit Wertschöpfung nix zu tun.
    Grundformel „Schalte eine Anzeige in der Tageszeitung.Text „Für nur fünf Euro verrate ich Dir wie Du reich wirst unter Chiffre0815.“ Der naive Leser (meist Leserin die meint man könnte wirklich ohne Vorbildung und Leistung etwas werden) überweist also die 5 Euro und nach weiteren 30 Ankündigungen und Lehrbriefen bekommt sie dann die Weisheit: „Schalte eine Anzeige mit dem Text „Für nur fünf Euro verrate ich Dir wie Du reich wirst unter Chiffre 0815.“ “
    Genauso läuft das hier und anderswo mit den hilfreichen Tipps für Werbung zum Thema social Networking in social Media.
    Oder für was war der Lehrbrief sonst hundertfach verlnkt um den es hier geht? die nächste Lektion ist ja versprochen „FB eignet sich – richtig gemacht – sehr wohl als Plattform für Firmen. Man braucht dafür natürlich ein Ziel, eine Strategie um das Ziel zu erreichen und Zeit.
    Ich werde auch dazu in den nächsten Tagen meine eigene Strategie und einige Ideen hier veröffentlichen.“

    Erklär mir jemand was ich jetzt falsch verstanden habe

    Antworten
    • Erich Weber 10. Juli 2012

      Man sollte vielleicht auch mal an das Gute im Menschen glauben 😉 Ich habe nicht vor, meine Blogposts in Zukunft für 5,- Euro zu verkaufen…
      Selbstverständlich biete ich verschiedene Internet-Dienstleistungen an, das sieht jeder hier auf der Seite. Ob daran jemand Interesse und Bedarf hat, darf jeder Besucher selbst entscheiden – völlig Kostenlos.

      Antworten
  3. Tina Gallinaro 10. Juli 2012

    Hallo Erich, Dein Beitrag trifft den Nagel voll auf den Kopf. Viele Kontakte sind sich nicht wirklich bewusst wie sehr sie unangenehm auffallen und sich mit ihrem Verhalten selber ins virtuelle Aus befördern. Täglich beobachte ich dieses merkwürdige Verhalten und bin immer einer Gehirnerschütterung nahe weil mein Kopfschütteln in Headbanging ausartet:-)
    Hier merkt man aber wirklich ganz arg, das fehlende Zeit sowie mangelndes Interesse und Unwissen wichtige Faktoren sind , die in meinen Augen dieses Verhalten wie eine Verzweiflungstat aussehen lassen. Doch, sprech die Leute mal darauf an, die sind dann gleich zu Tode beleidigt und sehen ihre Fehler gar nicht ein …schlimm schlimm!!

    Für mich selber schiesse ich eigentlich so gut wie keine Werbung, hier ist das Empfehlungsmarketing mein Joker.
    LG Tina

    Antworten
    • Erich Weber 10. Juli 2012

      Danke für deine Unterstützung Tina!
      Das Schlimme dara ist, dass diejenigen, die es betrifft, sowas gar nicht lesen. Genauso wenig wie z.B die permanenten Hinweise auf ein fehlendes Impressum.

      Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Das Gute setzt sich auf Dauer meistens durch 😉

      LG Erich

      Antworten

Beantworte Erich Weber