Der Blog zu Webdesign, Homepageerstellung, Online-Marketing und Social Media Marketing

Woher die Google AdWords Besucher kommen

Google AdWords BesucherstandorteJeder Klick auf eine AdWords-Anzeige kostet Geld. Deshalb ist eine permanente Überwachung des AdWords-Kontos unverzichtbar. Google bietet zahlreiche Auswertungen dazu an – die allerdings nicht immer leicht zu finden sind.

Eine spannende Frage, die mir immer wieder gestellt wird, lautet: Kann ich sehen, woher die Besucher kommen, die auf meine Anzeigen klicken?

Ja, das geht – und man kann sogar noch viel mehr analysieren, z.B. Klickpreise, Klickraten, Positionen usw. – bei größeren Städten und ausreichend Suchanfragen sogar bis zum Stadtteil.

Dieser Beitrag zeigt zwei Wege, diese Informationen aufzurufen.

 

 Standortsuche über den Reiter Dimensionen

Einen schnellen Überblick über die Nutzerstandorte liefert der Reiter „Dimensionen“ → Auswahl „Nutzerstandorte“. Die eingeblendeten Spalten, nach denen wie gewohnt sortiert werden kann, entsprechen den innerhalb der Kampagnen bzw. Anzeigengruppen vorgenommenen Einstellungen.

Google AdWords Nutzerstandorte nach Dimensionen

(Screenshot: adwords.google.com)

 

Standortsuche über den Standortbericht

Tiefer ins Detail geht der auf Kampagnenebene aufrufbare „Standortbericht“. Hier lässt sich zunächst selektieren nach

  • Auslöser der Anzeige: Standorte, an denen sich die Kunden befinden oder Standorte, an denen aufgrund der Suchanfrage Interesse besteht
  • Aufenthaltsorte der Nutzer: Standorte, an denen sich die Kunden befinden, unabhängig von den Standorten, an denen aufgrund der Suchanfrage Interesse besteht
AdWords Standortbericht aufrufen

(Screenshot: adwords.google.com)

 

Anschließend geht es vom Land in die Bundesländer, weiter in die Städte, bis hin zu Stadtteilen bei größeren Städten – je nachdem, wie tief Sie einsteigen wollen.

AdWords Standort-Details

(Screenshot: adwords.google.com)

 

Zuletzt können Sie an dieser Stelle auch direkt in Ihr Konto eingreifen, um z.B. Gebotsanpassungen vorzunehmen oder nicht gewünschte Standorte auszuschließen.

AdWords Nutzerstandorte bearbeiten

(Screenshot: adwords.google.com)

 

Weiterhin viel Erfolg mit Google AdWords!
Ihr / Euer Erich Weber

 

Weitere Informationen zum Thema

Erfolgreiche Werbung mit Google AdWords
AdWords-Zertifizierung für Partner-Agenturen

Veröffentlicht in: Suchmaschinenmarketing (SEM)


Schlagworte:

4 Kommentare

  1. Florian Zarnack 16. Mai 2014

    Sehr guter informativer Bericht, Herr Weber :-)! Mfg F.Zarnack

    Antworten
  2. Olaf Hohnemann 4. Januar 2015

    Sehr hilfreicher Bericht. Gut verständlich-habs hinbekommen;-)
    Olaf Hohnemann von http://www.1aeinblasdaemmung.de

    Antworten
    • Erich Weber 4. Januar 2015

      Danke für das freundliche Feedback und weiterhin viel Erfolg mit Google AdWords!

      Antworten

Beitrag kommentieren